Zum Anschauen: Recht, Kultur, Rechtskultur. Der Einfluss kultureller Vielfalt auf die Rechtsentwicklung

Am 29. April 2016 wurde in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin das Thema „Recht, Kultur, Rechtskultur. Der Einfluss kultureller Vielfalt auf die Rechtsentwicklung“ im Rahmen einer Kooperation mit der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften diskutiert.

Prof. Dr. Christoph Möllers, Prof. Dr. Dr. h. c. Christian Tomuschat, Dr. Richard Wittmann und Dr. Nadjma Yassari thematisierten mit Stephan Detjen (Deutschlandfunk) unter anderem, wie frühere Rechtsordnungen mit kulturellen Unterschieden umgingen. Weitere Fragen waren: Wie wurde bei allen Veränderungen die Funktion der Staatlichkeit gewährleistet, und wie wurden die Ansprüche verschiedener Interessensgruppen miteinander in Ausgleich gebracht? Ist eine Gemeinschaft mit unterschiedlichen Rechtsvorstellungen überhaupt denkbar oder gefährdet sie eine funktionierende Staatlichkeit grundsätzlich? Und inwiefern ermöglichen uns die Antworten auf diese Fragen neue Perspektiven auf aktuelle Entwicklungen?


Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.