GiD-Podiumsdiskussion: Kleine Fächer ganz groß? Herausforderungen an die Geisteswissenschaften im 21. Jahrhundert – Video

Am 23. Februar 2023 fand anlässlich des MWS-Präsidentschaftswechsels eine Podiumsdiskussion aus der Reihe „Geisteswissenschaft im Dialog“ (GiD) in der Bad Godesberger Redoute statt. Zum Thema „Kleine Fächer ganz groß? Herausforderungen an die Geisteswissenschaften im 21. Jahrhundert“ diskutierte die Moderatorin Anna-Lena Scholz (Die ZEIT) mit Andreas Eckert (HU Berlin), Hans van Ess (LMU München), Judith Pfeiffer (Universität Bonn) und Franz Waldenberger (DIJ Tokyo). Beim anschließenden Empfang wurden Hans van Ess und Ute Frevert mit Festreden von der Staatssekretärin des BMBF Sabine Döring, der stellvertretenden Stiftungsratsvorsitzenden Elke Seefried sowie Simone Lässig und Martin Baumeister für die Direktionsversammlung feierlich verabschiedet bzw. begrüßt.

Die Teilnehmenden der Diskussion Andreas Eckert (HU Berlin), Judith Pfeiffer (Universität Bonn), Franz Waldenberger (DIJ Tokyo) und Hans van Ess (LMU München) diskutieren mit Moderatorin Anna-Lena Scholz (Die ZEIT) auf einem Podium vor dem Publikum in der Redoute in Bonn.
Andreas Eckert (HU Berlin), Judith Pfeiffer (Universität Bonn), Franz Waldenberger (DIJ Tokyo) und Hans van Ess (LMU München) diskutieren mit Moderatorin Anna-Lena Scholz (Die ZEIT).
Die neue Präsidenten der Max Weber Stiftung Ute Frevert steht neben der Staatssekretärin Sabine Döring vom BMBF und dem ehemaligen Präsidenten der Max Weber Stiftung, Hans van Ess.
Ute Frevert, Sabine Döring und Hans Van Ess bei der GiD-Podiumsdiskussion: Kleine Fächer ganz groß? © Britta Eiberger

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search